Mittwoch, 28. Dezember 2016

Alles GUTE, WILDE, FRECHE UND WUNDERBARE für das neue Jahr 2017!

Das Kräuterjahr beginnt mit "Glück im Topf"....


„Glück im Topf“

Eine wonnige Kochwerkstatt mit ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch

 
In der kalten Jahreszeit übernehmen vor allem Gewürze die Regie im Topf der Kräuterhexe. Das hat gute Gründe: Kardamom, Ingwer, Sternanis oder Safran können nicht nur die träge Verdauung auf Trab bringen und Erkältungen Einhalt gebieten; sie lassen unsere Glückshormone Salsa tanzen und vertreiben nachhaltig den Winterblues. Uschi Zezelitsch verpackt sie sowohl in einfache, heilsame Rezepte für die Hausapotheke als auch in köstliche „Winter-Limo“, „Fortuna-Gebäck“ und wärmende, wohltuende Gerichte für Magen und Seele. Glück gehabt! In der Hexenküche breitet sich schon das erste zarte Grün auf der Fensterbank aus und deshalb sorgen  Kräuter und Sprossen-Rezepte für noch mehr Wohlbefinden im eigenen Körper. Übrigens: Magisches, duftendes Räucherwerk zieht ebenso das Glück ins Haus wie es Bakterien und andere Störenfriede vertreibt. Die Kräuterhexe zeigt wie´s geht!

Kostproben, Produkte für zu Hause und Rezeptblätter inklusive!

 

 
Samstag, 21. Jänner
Schauküche Der Sonnberghof
Hartiggasse 4, 7202 Bad Sauerbrunn
Beginn: 14.30 Uhr, Dauer 2,5 Std.
Max. 20 Teilnehmer
Eintritt: € 30,-
nfo und Anmeldung:Tourismus Bad Sauerbrunn
info@tourismus-badsauerbrunn.at
02625/32203-6

 

Freitag, 11. November 2016

Heiße Veranstaltungen gegen kalte Tage!

...ich hätte da ein paar Tipps für Sie:
  • 11.November, Kräuter-und Backprogramm für Kinder: Mit dem "fliegenden Bienenkorb" Martini im Eisenstädter Rathaus feiern. 11.00 bis 16.00 Uhr, Eintritt frei!
  • 19. und 20. November "Unbeschreiblich weiblich"; Uschi´s Kräuterschmankerl beim "Frauenkunstmarkt" in der Eisenstädter Orangerie, 10.00 bis 17.00 Uhr; "Woman-Kräutersalz, " Miss Marpel"-Birnen Chutney, "Blauer Berta"-Zwetschkensenf,...u.v.m. ( Hier kauft auch das Christkind ein!) Eintritt frei!
  • 25. November Vortrag "Uschi hoch zu Beet" - Alles über Hochbeete, VHS Regionalstelle Frauenkirchen, 18.00 Uhr, info: t-brettl@vhs-burgenland.at
  • 26. November, 19.00 Uhr  "Unter´m Hollerbusch"; Märchen-Erzählabend für Erwachsene, Bio-Heuriger Willi Wohlrab, Wulkaprodersdorf , Eintritt frei!
  • 3. und 4. Dezember Uschi´s Kräuterschmankerl am Weihnachtsmarkt in Bad Sauerbrunn, 13.00 bis 18.00 Uhr
  • 3. Dezember, 14.30 Uhr Vortrag "Winterkräuter für die Hausapotheke"- Tipps von der ORF-Kräuterhexe; Landwirtschaftsmesse Wels
  • 8. Dezember "Wir verleihen Flügel" - Wohfühl-Nachmittag mit Kinderprogramm vom "fliegenden Bienenkorb" in der Hofgemeinschaft Flügelschlag in Wulkaprodersdorf, Untere Gartengasse 11
  • 10.Dezember 14.30 Uhr " Kräuter für´s Christkind" - Kräuterkochwerkstatt in der Schauküche, Hotel Sonnberghof, Bad Sauerbrunn, Info und Anmeldung: Bad Sauerbrunn Tourismus
Ich freu mich auf Sie und wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit!

Montag, 16. Mai 2016

Kräuterzauber aus dem "fliegenden Bienenkorb"


„Der fliegende Bienenkorb“
Bildung und Freizeitspaß ab Hof

    NATUR-& UMWELT- Programm
für Kinder von 5 bis 9 Jahre
 
Gleich zu Beginn: Am 3. Juni von 14.00 bis 16.00 Uhr darf in der Hofgemeinschaft Flügelschlag in Wulkaprodersdorf bei freiem Eintritt, gebacken, gerührt, gekostet, gebastelt,...werden! Wir freuen uns auf Euch!


Im fliegenden Bienenkorb summt und brummt es. Prall gefüllt mit Wissen und Spaß düst er umtriebig rund um den Globus oder entspannt im Schoß von Mutter Erde. Überall lädt er großzügig zu Abenteuern mit Köpfchen, stattet dazu Schulen und Kindergärten gerne einen Besuch ab und legt auch mal bei Kinderfesten einen Stopp ein. In den Ferien landet er am liebsten in der Hofgemeinschaft Flügelschlag.
WIR FLIEGEN VON SCHULE ZU SCHULE UND VON KINDERGARTEN ZU KINDERGARTEN!
Wird der Bienenkorb gelüftet, schwärmen sofort seine fröhlichen Bewohner aus:

Manuela László und Pippi Paprika

Astrid Gruber und Dorothea Dinkel

Sonja Lotter-Zezelitsch und Gustav Gänseblum

Uschi Zezelitsch und Winni Wurzel.

Und auf einmal tanzen bei Küchenfesten die Kochlöffel mit den Gurken, rattern in Backwerkstätten die Getreidemühlen, sehen bei Landart-Sinnesreisen alle mit den Füßen oder zaubern bei Pflanzenabenteuer Hustengold…

Die Durchführung der Bildungsprogramme findet üblicher Weise in den Schulen (und Kindergärten) oder auf Wunsch in den Gemeinden der Naturparke und je nach Gruppengröße im Winni Wurzel-Kräuter- und Gemüsegarten in Mattersburg statt. Die Ferienprogramme werden in der Hofgemeinschaft durchgeführt. (Termine siehe Zusatzblatt „Ferien im fliegenden Bienenkorb“ )

Die Programminhalte werden je nach Bedarf saisonal angepasst. Die verwendeten Produkte sind nach Möglichkeit regionaler Herkunft und haben Bioqualität.

Das Thema „Bienen“ wird in allen Programmen in unterschiedlicher Ausarbeitung behandelt. Kinder mit besonderen Bedürfnissen sind herzlich willkommen!

Bildung und Freizeitspaß ab Hof

Saisonal und trotzdem ganzjährig

Regional und ganzheitlich

Im Hier und Jetzt und auf jeden Fall nachhaltig

Und das alles natürlich und echt,

knackig und knusprig

süß und sinnlich

heilkräftig und geschmackvoll

Die PädagogInnen des „fliegenden Bienenkorbes“ bringen ihr Wissen um

  • Gesunde Ernährung und kreatives Kochen
  • Fast vergessene Pflanzen und Pflanzenvielfalt
  • Getreide und biologisches Backen
  • Kinderenergetik und Landart
  • Honig, Pflanzenkunde und ökologisches Gärtnern
  • Besonderheiten der heimischen Naturparke, ( vorzugsweise Rosalia-Kogelberg)
direkt an Kinder und deren PädagogInnen und Begleitpersonen. Neben innovativer Wissensvermittlung ist das persönliche Verhältnis zwischen „Produzent“ und „Kunde“ Inhalt und Ziel der einzelnen Programm-Bausteine, was sich erfahrungsgemäß sehr positiv bezüglich der „Wissens-Verkostung“ beim Lernen und Tun auswirkt.

Interessierte können sich außerdem gezielt an der Quelle bezüglich der Lehrinhalte, Pflanzen, Methoden und Rezepte informieren.

Natur und Umwelt als Lehr- und Freizeit-Inhalt

Wir sind der Meinung, dass jeder Einzelne  mit seinem Alltagshandeln ein wenig zur Gestaltung und Bewahrung unserer Natur und Umwelt und zur Gesunderhaltung seines Körpers und Geistes sowie seiner Seele aktiv beiträgt.

Das Team vom „fliegenden Bienenkorb“ hat sich zum Ziel gesetzt, PädagogInnen und Erziehungsberechtigte bei der Aufgabe, den Kindern entsprechende Themen nahe zu bringen, zu unterstützen und Kinder mittels kreativen, unterhaltsamen und für alle Sinne erfahrbaren Programmen, nachhaltig dafür zu begeistern.

Ökologisierung bedeutet für uns auch Teamarbeit. In Zusammenarbeit mit Kindern, PädagogInnen und Erziehungsberechtigten will das Team vom „fliegenden Bienenkorb“ einen Teil zur Erhaltung eines intakten, ökologischen und ökonomischen Gefüges leisten, um es auch für künftige Generationen zu sichern.

Das Tun mit und in der Natur und das Wahrnehmen mit allen Sinnen stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie das Genusserlebnis durch Obst, Gemüse und Kräuter aus heimischer, nahrhafter Landschaft. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Arche Noah“  wird der Pflege der Kulturpflanzenvielfalt spezielle Aufmerksamkeit geschenkt. Nicht zuletzt widmen wir dem Genuss- und Heilmittel Honig sowie dem aktuellen Bienen-Thema einzelne Schwerpunkte.

Die Programm-Bausteine

Die ernährungswissenschaftlichen, naturkundlichen und ökopädagogischen Unterrichts- und Programmbausteine werden in erster Linie im Sinne von Pflanzenführungen und interaktiven Werkstätten umgesetzt und sollen nachhaltig

  • die Bereitschaft sowie die Handlungskompetenz der Kinder für ein aktives Mitgestalten der Umwelt fördern
  • Lust auf gesunde Ernährung und biologisches Gärtnern machen
  • Anreiz für eine aktive Auseinandersetzung mit den vielfältigen Pflanzen und Lebewesen in der Natur schaffen
  • Schulungen für unterschiedliche Sinneswahrnehmung bieten
  • und kreative Möglichkeiten für Entschleunigung im Sinne eines gesunden Körpers und einer gesunden Psyche schaffen
Lernen, Ausprobieren, Diskutieren, Schmecken, Fühlen, Riechen,…Fantasieren

mit Pippi Paprika, Dorothea Dinkel, Gustav Gänseblum und Winni Wurzel

Küchenfest „Pippi Paprika tanzt mit den Kochlöffeln“

Das aufgeweckte Mädchen mit dem Paprika auf dem Kopf ist empört! Gurke ist doch nicht gleich Gurke! Pippi muss es ja wissen, denn zu ihrem großen, knackigen Freundeskreis gehört unter anderen sogar „Das Ei des Drachen“ oder die „Deutsche Schlange“. Manche heißen auch Conny oder Claudine und selbstverständlich schmeckt keine wie die anderen.

Wenn Pippi zu ihrem Genussfest in die Küche einlädt, gehören Obst und Gemüse immer zu den VIPs. Und spätestens wenn sich alle Workshopteilnehmer mit den grünen Stars bekannt und manchmal sogar schön gemacht haben, sie sich gegenseitig mit fruchtigem Cocktail zugeprostet und mit gemeinsam Gerührtem gestärkt haben, tanzen die Kochlöffel mit den Gurken Salsa und das Fest geht erst so richtig los!

Rezepte, Verkostungen und bunte Löffelgäste sind ebenso Teil dieses geschmackvollen Festes wie der behutsame Umgang mit Lebensmitteln und die Einführung in die Welt der Kulturpflanzenvielfalt.

 
Backwerkstatt „Dorothea Dinkel bäckt Korn in Form“

Dorothea Dinkel hält was ihr Name verspricht. Sie bringt nicht nur einen Sack voll mit frischen Bio-Dinkel-Körnern sondern gleich ihre ganze Backwerkstatt mit.

Dort rattert im Nu die Getreidemühle und Dorothea nimmt die Kinder mit auf die spannende Reise von Dinkel & Co. Klein aber oho! Was das Korn schon alles erlebt hat und was es dazu noch alles kann! Und die gesamte vielfältige  Getreideverwandtschaft präsentiert sich den WorkshopteilnehmerInnen nicht weniger stolz.

Dorotheas Herz gehört dem Dinkel und daraus entstehen unter fachkundiger Anleitung knusprige Weckerl nach ihrem eigenen Geheimrezept.

Dieses bleibt allerdings nur so lange geheim, bis es aus dem Backofen duftet und die Kinder das frische Gebäck gekostet haben. Dann will das Weckerl- Rezept jeder haben! Auch mit Arbeits- und Infoblättern geizt Dorothea nicht.

Und für alle Kinder mit Lebensmittelintoleranzen hat sie noch einen Extra-Tipp!

Landart-Sinnesreise „Gustav Gänseblum sieht mit den Füßen“

Der Wiesenzwerg Gustav Gänseblum entführt die Kinder im Rahmen dieses Landart-Abenteuers durch ein selbst gebautes „Schrumpftor“ in sein Zwergenreich. Dieser Ausflug mit Lupen, verändert die Sichtweise auf alltägliche Dinge. So wird aus vielen, kleinen Gänseblümchen auf einmal ein riesiger Blumenwald und Seifenblasen lassen Mini-Regenbögen durch die Luft tanzen. Neben einer Geschichte rund um einen verschwundenen Honigtopf und das besondere Geschenk der Blumenelfe, die die Kinder durch das Programm begleitet, unterstützen unter anderem bunte Tücher, ein Regenmacher, verschiedene Naturmaterialien und die Erfahrung, wie es ist, mit den Füßen zu „sehen“, die Sinnes- und Landart-Erlebnisse der Kinder.

Gustavs Rezept für einen Gänseblümchen-Tee, ein bemalter „Zehenstein“, eine Honigverkostung, sowie Arbeitsblätter runden das Programm ab.

Pflanzenabenteuer „Winni Wurzel zaubert Hustengold“

Die Kräuterhexe hat viel zu tun. Schnupfen, Husten und Heiserkeit haben sich im Alraune-Tal breit gemacht. Der Vorrat an Hustengold geht zur Neige.

Bei diesem Pflanzen-Abenteuer stehen nicht nur Kräuter und Honigprodukte im Mittelpunkt sondern auch der Umgang mit natürlichen Ressourcen und deren Verarbeitung zu gesunden Produkten. Anhand von Rezepten, gemeinsamer Verarbeitung und Verkostungen machen die Kinder Bekanntschaft mit ausgewählten und „fast vergessenen“ Pflanzen, deren speziellen Eigenschaften und dem Heilmittel Honig. Weil die Bienen im Alraune-Tal vor lauter Arbeit erschöpft sind und die Honigproduktion still steht, ist auch die Herstellung von Winni Wurzel´s Heilmitteln gefährdet. Aber dann schlägt die Krenwurzel den Schnupfen in die Flucht, ein Kraft-Trunk sorgt für neue Energie und zum Schluss kann doch noch magisches Hustengold gezaubert werden. Arbeitsblätter, Rezepte und Verkostungen inklusive!
Die Unterstützung durch den Verein ARCHE NOAH, der Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt & ihre Entwicklung, freut uns nicht nur ganz besonders sondern wertet unsere Programme noch einmal ein Stück weit auf. ARCHE NOAH bewahrt und pflegt tausende gefährdete Gemüse-, Obst- und Getreidesorten. Unsere Programme sollen u.a. ebenfalls dazu beitragen, traditionelle und seltene Sorten wieder in die Gärten und zu den Menschen zu bringen. Informationen zum Verein und dessen Veranstaltungen finden sich unter: www.arche-noah.at
Unser Dank gilt auch den heimischen Imker-Betrieben, wie z. B Fam. Oskar Trimmel und Oiver Weghofer

Das Bienenkorb-Team

Im „fliegenden Bienenkorb“ vereinen sich Fachwissen, die Leidenschaft und Begeisterung für die Natur und Pflanzenvielfalt und das Bedürfnis nach einem sensiblen Umgang mit natürlichen Ressourcen von vier gleich gesinnten Personen.

Gemeinsam teilen sie langjährige Erfahrungen und die Liebe für das Arbeiten mit Kindern (und Erwachsenen) und kreieren dafür ihre unverwechselbaren Angebote.

Die vier Maskottchen Pippi Paprika, Dorothea Dinkel, Gustav Gänseblum und Winni Wurzel begleiten das Team in Form von Puppen bei ihren jeweiligen Programmen.

 

Manuela Lázslo & Pippi Paprika

Mag.a Manuela László ist Erziehungswissenschafterin, Diplom Pädagogin für Deutsch und Biologie, Ernährungspädgogin, Mutter von zwei Kindern und hat soeben die Grundausbildung in der Pikler-Kleinkindpädagogik abgeschlossen.

Erste Erfahrungen in der Organisation, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, im Bereich der Museumspädagogik, machte sie mit „Fritz Fürstlich“, dem Kinder-Kulturprogramm auf Schloss Esterházy. Ihre Erfahrungen mit Kindern und Erwachsenen führte sie anschließend als Mitarbeiterin im Burgenländischen Volksbildungswerk weiter. Derzeit  ist sie in der von ihr und Heike Eberhart-Hirschmann gegründeten „Hofgemeinschaft Flügelschlag“ als selbstständige Pädagogin und Ernährungsberaterin tätig und begleitet Familien bei Fragen zu Ernährung und Erziehung. Sie leitet Eltern-Kurse, Vorträge und Workshops sowie einen Spielraum, inspiriert durch die Arbeit Emmi Piklers. Weiters arbeitet sie bei Projekten der  Pädagogischen Hochschule Burgenland zur frühen sprachlichen Förderung in Kindergärten mit und unterrichtet in diversen Erwachsenenbildungseinrichtungen in der (ernährungs-) pädagogischen und  Aus- und Weiterbildung.

 

Pippi Paprika steht in Form des aufgeweckten, kunterbunten Mädchens mit einem Paprika auf dem Kopf, für Genuss, Spaß und einem achtsamen Umgang mit Lebensmitteln unserer Region. Die Ernährungspädagogik beschäftigt sich nicht nur mit dem „WAS“ (soll gegessen werden), sondern vor allem auch mit dem „WIE“. Spielerisch und doch mit viel Wissen verpackt, stellt Pippi Paprika Obst und Gemüse auf eine Art und Weise vor, die vielleicht noch nicht bekannt ist. Dabei wird besonders auf Regionalität und Saisonalität der Produkte geachtet. Das „Tun“ steht dabei im Vordergrund. Pippi Paprika ermöglicht Kindern, ihr Essen zu sehen, zu fühlen, zu hören, zu schmecken und dadurch ein Lernen mit allen Sinnen.

 

Astrid Gruber  & Dorothea Dinkel

Astrid Gruber ist diplomierte Kulturmanagerin und leidenschaftliche Dinkel-Bäckerin.

Während ihrer Ausbildung zur Yoga-Lehrerin und Shiatsu-Praktikerin erkannte sie grundlegende Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit.

Spielerische Kulturvermittlung für Kinder ist seit 10 Jahren ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Mit viel Freude führte sie Kinder durch die musikalische Welt von Joseph Haydn und begleitete Zeitreisen durch das Schloss Esterhazy in Eisenstadt Zuletzt tauchte sie, gemeinsam mit „Pauli Plappagei“, dem Maskottchen der Kultur-Service Burgenland in die bunte Welt der Farben und Formen ein und entwickelte das Kinder-Kulturprogramm der Landesgalerie Burgenland.

Seit Jahren duftet es in ihrer privaten Küche nach frisch geriebenem Dinkelmehl und ihre eigenen Kinder spielen bei ihren Dinkel-Kreationen eine wichtige Rolle. 

 

Dorothea Dinkel vermittelt als quirlige Bio-Bäckerin das Wissen rund um das Thema Getreide mit Schwerpunkt Dinkel. Mit attraktiven Anschauungsmaterialien, einfacher aber  innovativen Rezepten macht Dorothea Lust auf vollwertiges, biologisches Backen und gesunde Ernährung. Dorothea vermittelt spielerisch und sinnlich den Zugang zu Lebensmitteln und deren Umgang im gemeinsamen Tun.

 

Sonja Lotter- Zezelitsch & Gustav Gänseblum

Sonja Lotter-Zezelitsch ist diplomierte Behindertenpädagogin, geprüfte Ernährungstrainerin nach TCM und geprüfte Kinderenergetikerin nach TCM.

Sie gehörte für einige Jahre zum Team des „Phönixhof Forchtenstein“, einem Wohn- Therapie-Projekt für Kinder in schwierigen Lebenslagen.

Erfahrungen in der Umsetzung von freizeitpädagogischen Programmen sammelte sie als Kinderanimateurin im Kinderhotel Sonnenpark und in der Kindertherme Lutzmannsburg.

Ihr Wissen und ihre Leidenschaft zum Thema Kinderenergetik nach TCM und Landart als Sinnesabenteuer konnte sie bereits im Rahmen der Willi Wulkafrosch-Schulprogramme erfolgreich unter Beweis stellen.

Derzeit ist sie hauptberuflich in der Waldschule in Wr. Neustadt tätig.

 

Gustav Gänseblum verkörpert in Form des witzigen, verträumten und naturverbundenen Wiesenzwerges die Inhalte und wesentlichen Merkmale ihres Programmes, bei dem die Kunst aus Naturmaterialien, das Arbeiten in und mit der Natur, Auszüge aus der Farbenlehre nach TCM und Bekanntschaft mit einzelnen Pflanzen im Mittelpunkt stehen. Der Wiesenzwerg ist Gastgeber im Reich der Natur, weist auf die Betrachtungsweise aus verschiedenen Blickwinkeln hin und vermittelt zwischen Phantasie und Wirklichkeit.

Die Arbeit mit Kinderenergetik nach TCM bietet geistige und körperliche Grundsteine für verschiedene kindliche Lebenssituationen wie zum Beispiel Konzentrationsstörungen, Reizüberflutung und mangelnde Fähigkeiten zur Sinneswahrnehmung.

 

Uschi Zezelitsch & Winni Wurzel

Mag. Uschi Zezelitsch ist Heil- und Sonderpädagogin, Kräuterfachfrau und freischaffende Künstlerin.

Seit 10 Jahren ist sie selbständig als Konsulentin für Kinder-Kultur- und Umweltprogramme tätig und hat in diesem Rahmen erfolgreiche Programme wie zum Beispiel „Fritz Fürstlich- die adelige Fledermaus auf Schloss Esterházy“, „Mia Mautz“ - im Auftrag des Abenteuers in den niederösterreichischen Industrie-Museen und „Willi Wulkafrosch“ in der Bauermühle Mattersburg ins Leben gerufen und „ Leo Blümel“ auf der Garten Tulln“ oder Sunny Bunny“ in der Kindertherme Lutzmannsburg Leben eingehaucht und für diese Programme konzipiert.

Sie hat musikalische Hörspiel-CDs für Kinder zum Thema „Franz Liszt“ und „Pflanzenkunde für Kinder“ heraus gebracht. Seit 2007 moderiert sie in der ORF-Sendung „Natur im Garten“ ihre Rubrik „Uschi gräbt um“, stellte im März 2015 ihr erstes Pflanzenbuch vor und führt seit 15 Jahren Kräuter-Veranstaltungen für Kinder- und Erwachsene durch.

Ihr Wissen um die Pflanzen aus der heimischen Landschaft wird in sämtliche Kinderprogramme eingebracht. Gemeinsam mit den Kindern und PädagogInnen legt sie nach eigenen Plänen Kräuter- und Gemüsegärten für unterschiedliche Institutionen an und unterstützt diese im Rahmen von diversen Projekten bei der Erlangung des „ÖKOLOG“- Status.

Im Rahmen ihres 8-monatigen Arbeits- und Lernaufenthaltes in Neuseeland, konnte sie u.a. ihr biodynamisches Gärtnerwissen vertiefen und Erfahrungen in der Imkerei sammeln. Derzeit ist sie hauptsächlich als selbständige Konsulentin für Kinder-Kultur- und Umweltprogramme sowie als Moderatorin und Vortragende tätig.

 

Winni Wurzel verkörpert in Form der frechen, wissbegierigen Kräuterhexe die Inhalte und wesentlichen Merkmale ihres Programmes, bei dem biologisches Gärtnern und die Erkennung und Verarbeitung von bekannten und „fast vergessenen“ Pflanzen für Küche, Hausapotheke und Kosmetik im Mittelpunkt stehen. Die Kräuterhexe ist Gastgeber bei Kräuterführungen und –workshops in der Schule oder in der Natur.

 

Die Hofgemeinschaft Flügelschlag

In der Hofgemeinschaft Flügelschlag, einem liebevoll, bunt und individuell gestalteten, burgenländischen Streckhof, bündeln sich Wissen und Spirit unterschiedlicher Persönlichkeiten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: ganzheitliches Denken und Arbeiten. Selbständige HandwerkerInnen unterstützen all jene beim „Flügel schlagen“, die sich von den unterschiedlichen Angeboten angezogen fühlen.

Es geht unter anderem darum, sein Potential zu erweitern und Veränderungen Raum zu geben,“ erklärt Manuela Laszlo. „Und sich mit Achtsamkeit in die eigene Mitte zu rücken“, führt Heike Eberhart-Hirschmann weiter aus. 

Neben der Praxis für Erziehungsfragen, Energiearbeit und Kinesiologie, dem Still-Treff, Kinder-Yoga und dem Spielraum für Kinder und Eltern,…wird außerdem ein saisonal wechselndes, vielfältiges Programm angeboten.

Die Schul-, Kindergarten- und Ferienprogramme vom „fliegenden Bienenkorb“ sind künftig Teil ein Teil davon.

Detaillierte Informationen sind auf der Homepage nachzulesen: www.hofgemeinschaft-fluegelschlag.at

Adresse und Kontakt: Obere Gartengasse 11, 7041 Wulkaprodersdorf,

Mag.a Manuela László 0676 9399352


Kontakt und Info: Mag. Uschi Zezelitsch: Telefon: 0664 73647417
eMail: uschi.zezelitsch@aon.at





Donnerstag, 28. Januar 2016

"Uschi blüht auf!" - NEUES im Kräuterhexenjahr 2016

Willkommen im neuen Kräuterhexenjahr!

Ein Jahr hat viele Gesichter! Ich zeige Ihnen die geschmackvollsten, zauberhaftesten und heilkräftigsten.
Meine diesjährigen Veranstaltungen bieten viele Möglichkeiten, Bekanntschaften mit "Jungen Wilden", den "Zauberkräutern von Aphrodite", ein paar "Sonnwendschmankerln", "Kräutern aus dem fliegenden Bienenkorb" oder mit der "scharfen Luise" und dem "süßen Rettich" zu machen.

Machen Sie sich einen Überblick!

Gastvorträge bei der grünen Nummer 1
11.März 15.00 Uhr, "Kräutereier für den Osterhasen", bella flora Oberwart
21.März 15.00 Uhr, "Kräutereier für den Osterhasen", bella flora Wr. Neustadt
21.September, 15 Uhr, " Eine reine Frauensache", bella flora, Bad Vöslau
22.September, 15 Uhr,"Eine reine Frauensache", bella flora, Wr. Neustadt
Anmeldung in den jeweiligen Filialen erforderlich

Kräuterwerkstätten im Hotel Sonnberghof Bad Sauerbrunn
16.April14.30 Uhr, „Grün hinter den Ohren“- Frühlingskräuter für Küche und Hausapotheke
28.Mai 14.30 Uhr „Aphrodite kocht“ – Betörende Kräuterküche
18.Juni 14.30 Uhr „Sonnwend-Schmankerl“ – Kräuter für die Sommerküche
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Kosten pro Person: € 26,00


 Anmeldung:Tourismus Bad Sauerbrunn: info@tourismus-badsauerbrunn.at


Pflanzenabenteuer im Naturpark Rosalia-Kogelberg - Erlebnisführungen
17.April, 14.00 Uhr, "Weidenfrau küsst Bärenklau"
Dauer: ca. 2, 5 h, Eintritt: € 15,-max. 40 Personen
Treffpunkt: Badeteich Rohrbach, Wanderung um die Teichwiesen Rohrbach
26. Juni, 14.00 Uhr, "Kräuter aus dem fliegenden Bienenkorb"
Dauer: ca 2,5 h, Eintritt; € 15,-/Kinder € 8,-, max. 40 Personen
Treffpunkt:neues Feuerwehrhaus , Mattersburger Strasse 100, 7022 Schattendorf
23. Oktober, 14.00 Uhr, "Scharfe Luise & Süßer Rettich"
Dauer: ca 2,5 h, Eintritt: € 15,-, max. 40 Personen
Treffpunkt: Billaparkplatz, 7210 Forchtenstein
 
Info und Anmeldung:www.rosalia-kogelberg.at oder 0664/73647417
 
24. April, 14.00 Uhr Pflanzenabenteuer im Rahmen der Pannonischen Erlebnistage
Treffpunkt: Friedhofsparkplatz, Hauptstrasse, 7212 Forchtenstein, Wanderung im Natura 2000 Schutzgebiet
 
Info und Anmeldung:www.rosalia-kogelberg.at oder 0664/73647417
 
1. bis 3 April Die ORF-Kräuterhexe auf der Gartenmesse Wels "Blühendes Österreich"
Uschi´s Schaugarten unter dem Titel " Winni Wurzels Kinder-Kräuterhexengarten"
mit Kinder-Kräuterworkshops täglich von 14.00 bis 16.00 Uhr
Vorträge "Aphrodites Zauberpflanzen" 2. und 3. 4. um 10.30 Uhr
 
8.April "Kulinarischer Tag der Vielfalt" in der Schuh-Mühle Schattendorf
Kinder- und Erwachsenenprogramm rund um süßen Nektar und Wilde Genüsse
 
26. und 29. Mai Die ORF-Kräuterhexe bei den Gartentagen auf Schloss Hof
Schauvorträge und Workshops " Die Zauberpflanzen der Aphrodite"
www.schlosshof.at

9.Oktober, 15.00 Uhr "Wurzelwerk & Kräutermagie", Vortrag auf Schloss Poysbrunn, NÖ

3. Dezember, 15.00 Uhr "Kräuter für die Engerl" ,Vortrag im Rahmen der OÖ Landwirtschaftsmesse Wels, Messe Wels
 
Die ORF-Sendung "Natur im Garten" beginnt im April!
Im 10. Jahr "Uschi gräbt um" gibt´s viel Neues!
 
Und dann heißt es ab Frühling auch noch "Uschi hoch zu Beet" - die NEUE Rubrik jeden Dienstag Vormittag im Radio und abends nach BURGENLAND HEUTE!
 
 
Ich freue mich immer wieder über Einladungen zu Kräuterführungen, Schauvorträgen und Pflanzenworkshops, zu Festen, Thementagen, Seminare, Ausflüge, Messen, Gartentage,...
 
Gemeinsam mit meiner kleinen Kräuterhexe Winni Wurzel und meinen Kolleginnen vom Naturprogramm für Kinder "Der fliegende Bienenkorb", bringe ich auch pädagogische Pflanzenprogramme in Schulen und Kindergärten. www.derfliegendebienenkorb.com
 
Ich hatte auch schon oft genug Spaß, wenn ich das Überraschungsgeschenk für ein Geburtstagskind sein durfte. Geburtstagsführungen können gerne individuell zusammen gestellt werden.
 
Kontaktieren Sie mich am besten per Mail: uschi.zezelitsch@aon.at oder unter meiner Telefonnummer: 0664/73647417

 
Freuen wir uns gemeinsam auf ein duftendes Pflanzenjahr!
Herzlichst,
Uschi Zezelitsch